Die eine Anleitung für ein erfülltes und erfolgreiches Leben?

von | Aug 13, 2021 | 0 Kommentare

Ich glaube, wir alle hätten sie gerne. Die eine wichtige Zutat für ein Leben nach unseren Vorstellungen. Die eine Anleitung, wie wir zufriedener sein können. Die eine Anleitung, wie es leichter geht. Die eine Anleitung, wie wir erfolgreich sind und endlich wissen, was wir vom Leben wollen. 

Wenn wir in Veränderungsprozessen stecken, suchen wir oft nach der richtigen Antwort. Der einen richtigen Richtung. Egal, ob wir uns nach einer neuen beruflichen Herausforderung sehnen, uns weniger Stress wünschen oder einen selbstbestimmten und sinnerfüllten Alltag etablieren wollen: Wir hätten gerne die Anleitung dafür. Die Anleitung, um selbstbewusst und selbstbestimmt durchs Leben zu gehen. 

Gibt es diese? 

Wohl eher nicht. Trotzdem habe ich darüber nachgedacht, was wirklich für mich den Unterschied gemacht hat zu einem viel erfüllteren, energiereichen und erfolgreichen Leben.

Diese Gedanken will ich heute mit dir teilen: 

 

1. Deine persönliche Weiterentwicklung ist entscheidend. 

 

Ich weiß, wir alle hören es gefühlt dauernd. Aber warum ist es so wichtig? Warum hat das nichts mit Selbstoptimierung oder permanenter übertriebener Reflexion zu tun? Seit 10 Jahren bin ich nun im Coaching Bereich. Egal, ob ich meinen Weg betrachte oder den meiner Klient:innen: Es ist so viel mehr möglich, wenn du dich selbst auf einer ganz anderen Ebene verstehst und kennenlernst. Wenn du lernst, neu und anders zu denken. Wenn du ein Mindset entwickelst, dass viel mehr für dich möglich ist. Wenn du aufhörst, dich selbst (unbewusst) einzuschränken. Wenn du veränderst, was du glaubst, tun oder sein zu müssen. All das hat enorme Auswirkungen auf unser Leben und all das IST veränderbar.

Meine wunderbare Mentorin hat mich vor ein paar Wochen gefragt, warum ich mein Unternehmen habe und selbstständig bin? 

Es sprudelte dann nur so aus mir heraus:  Weil ich weiß, dass wir Einfluss auf unser Leben haben. So viel mehr als wir denken. Und weil ich will, dass viel mehr Menschen das auch erfahren und leben. Täglich umsetzen und ganz klar das Leben führen, das sie haben wollen. Nicht ohne Herausforderungen, aber bewusst, präsent und mit viel Energie. 

Dafür ist es wichtig, dass du dich in deiner Persönlichkeit weiter entwickelst. Es ist mehr, als „nur“ über dich nachzudenken. Es sind deine unbewussten Denkprozesse, deine unbewussten Verhaltensweisen, deine täglichen Gewohnheiten, deine gesamten Automatismen, wie du deinen Tag und dein Leben gestaltest. Es ist viel mehr, als es auf den ersten Blick scheint. Und das gilt es herauszufinden und aktiv zu verändern. 

Wenn du mehr darüber erfahren willst, komm‘ in mein kostenfreies Training am 30.08. Hier geht’s zur Anmeldung. Da werde ich ganz konkret darüber sprechen, was Menschen anders machen, die es langfristig schaffen, erfüllt und erfolgreich durchs Leben zu gehen und was die Forschung aus dem High Performance Bereich darüber herausgefunden hat. 

 

Das bringt mich direkt zum zweiten wichtigen Punkt: 

 

2. Machen. Umsetzen. Gewohnheiten verändern.

 

Wie kannst du es nun verändern? Die häufigste Frage im Coaching. Oftmals kommen Klient:innen zu mir und haben bereits herausgefunden, dass sie sich selbst begrenzen. Sie erkennen Glaubenssätze, Verhaltensweisen, die sie nicht weiterbringen. Aber was jetzt damit machen? 

Es gibt hier natürlich viele Aspekte, wie wir uns verändern können.  Es ist nicht nur eine Sache, die du unbedingt tun musst und dann klappt es. Allerdings will ich heute einen für mich so wichtigen Aspekt betonen: Komm‘ ins Tun. Fange an umzusetzen. Hör auf zu verharren

Entscheide dich, dass du deine Situation ab heute nicht mehr akzeptierst. Es ist die Entscheidung, mit kleinen Schritten anzufangen. Kompromisslos zu sein mit deinen Zielen. Es gibt kein Geheimrezept loszulegen. Du musst beginnen. Das war mein persönlich größter Gamechanger. Aufzuhören weiterhin alles (nur) im Kopf zu zerlegen. Wir brauchen einfach beides. Die Reflexion und die Umsetzung.

 

Was hilft dir auf dem Weg in die Umsetzung? 

Das sind Routinen und Gewohnheiten. Ich kann die Kraft von Gewohnheiten und Ritualen gar nicht genug betonen. Unsere Gewohnheiten dominieren uns. Du gestaltest deinen Tag, weil du es immer so machst. Du machst dir Sorgen, hast ein schlechtes Gewissen, weil du gewohnt bist, so zu denken.  Du machst täglich Sport, weil es zu einem fixen Bestandteil für dich geworden ist. Wir unterschätzen unsere (mentalen und physischen) Gewohnheiten viel zu sehr. Genau aus dem Grund ist es so wichtig, neue Routinen zu etablieren. Und das ist am einfachsten mit ersten Schritten. 

Welche konkreten Gewohnheiten du verändern darfst und vor allem wie wir das schaffen, erzähle ich dir in meinem kostenfreien Training am 30.08. 19.00. Wir sprechen über die 6 Geheimnisse von Menschen, die erfolgreich und erfüllt ihre Ziele erreichen. Dazu gibt es ganz tolle Forschungsergebnisse. Komm dazu‘ und melde dich jetzt hier an. 

 

 

Wie findest du also den Anfang?

 

  1. Überlege dir die 3 wichtigsten Ziele (persönlich oder beruflich), die du in den nächsten 3 Monaten erreichen willst. 
  2. Schreibe alle möglichen kleinen Schritte und Meilensteine dafür auf. 
  3. Was davon kannst du täglich umsetzen? Was sind die täglichen 5-10 Minuten, die du investierst? Welche Aktivität machst du? 
  4. Denk nicht mehr darüber nach. Mach es einfach. 
  5. Nach 1 Monat schaust du, was sich verändert hat und welchen ersten Meilenstein du bereits erreicht hast.

 

Fazit:

Ich glaube, es gibt sie nicht, die einfache und leichte Anleitung für ein erfolgreiches und glückliches Leben. Und dennoch habe ich im Laufe meiner 10 jährigen Coaching Erfahrung immer wieder zwei ganz wichtige Punkte festgestellt. Zum einen liegt enorm viel Kraft in deiner persönlichen Weiterentwicklung. Ich kann es gar nicht genug betonen, wie viel mehr wir erreichen und schaffen können, wenn wir unter die Oberfläche schauen. Unsere unbewussten Denkprozesse und Verhaltensweisen erforschen. Und ja dafür brauchen wir oft einen Blick von außen, einen Spiegel oder jemanden, der genau das gelernt hat. Ich selbst bin begeistert von meinen Mentoren und Coaches und genieße es, abschalten zu können, mich fallen zu lassen und begleiten zu lassen. Warum sollte ich alles mit mir alleine ausmachen? Ich mache es mir gerne leichter und nehme die Abkürzung. 

Der zweite große Aspekt für mich ist die Umsetzung, also die klare Entscheidung, etwas zu verändern und aktiv zu werden. Und genau dabei helfen uns Routinen und Gewohnheiten, die wir Stück für Stück etablieren, um uns den Weg zu unseren Zielen viel besser zu gestalten. 

Lass mir gerne deine Meinung da. Was hat dir am meisten geholfen, in die Veränderung zu kommen?